ZUR SOFORT
HILFE!

Das Kölner Netzwerk für Suizidprävention ist an den Start gegangen.

Fachkräfte aus verschiedenen Institutionen und Organisationen, die sich professionell intensiv mit Suizid und der Psychodynamik suizidalen Verhaltens auseinandersetzen, bieten hier Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung für alle Menschen, die mit suizidalem Verhalten konfrontiert werden.

Das Kölner Netzwerk für Suizidprävention möchte durch Aufklärung die Entstigmatisierung der Thematik Suizid und Suizidalität vorantreiben und zur Verbesserung der Hilfsangebote sowie deren Zugangsmöglichkeiten beitragen.

„Für jemanden, dessen Finger von einer zugeschlagenen Tür getroffen ist,
gibt es nichts in der Welt außer Finger und Schmerz.
Ebenso für den Suizidanten:
Der Schmerz macht die ganze Welt aus.“
(Haim Omer und Avshalom Elitzur)

Aktuell

Vorstellung des Kölner Netzwerks für Suizidprävention “überLEBENswert”

Pressekonferenz | 09. September 2020

Am 09. September, einen Tag vor dem Welttag der Suizidprävention, hat sich das Kölner Netzwerk für Suizidprävention “überLEBENswert” im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. mehr

Der letzte schöne Tag | Kino zeigt Seele SPEZIAL

13. September 2020, 18:00 Uhr | Filmforum des Museum Ludwig

In einer Spezialausgabe von Kino zeigt Seele zeigt das Kölner Netzwerk für Suizidprävention „überLEBENswert“ den Film „Der letzte schöne Tag“ zum Thema Suizid und Trauer im familiären Kontext. mehr

Welttag der Suizidprävention

Welttag der Suizidprävention | 10. September 2020

Am 10. September 2020 findet der Welttag der Suizidprävention unter dem Motto „Hand in Hand für Suizidprävention“ statt. Dies nimmt das Kölner Netzwerk für Suizidprävention „überLEBENswert“ zum Anlass, um sich und die neue Website im Rahmen einer Pressekonferenz am 09.09.2020 der Öffentlichkeit vorzustellen. Am 13.09.2020 findet eine Filmvorführung zum Thema „Suizid und Trauer im familiären Kontext“ im Filmforum des Museum Ludwig statt. mehr