ZUR SOFORT
HILFE!

Welttag der Suizidprävention | 10. September 2021

“Hand in Hand für Suizidprävention” lautet das aktuelle Motto des Welttags für Suizidprävention 2021. Der Tag findet seit 2003 jährlich statt, um die Öffentlichkeit auf die immer noch tabuisierte Thematik der Suizidalität aufmerksam zu machen. Er ist auch ein Tag zum Gedenken an die durch Suizid Verstorbenen. Es können Erfahrungen von Trauer und Verlust unabhängig von einer religiösen Zugehörigkeit zum Ausdruck gebracht und miteinander geteilt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Am 10. September 2021 findet eine Lesung des Kölner Netzwerks für Suizidprävention überLEBENswert in der Fritz Thyssen Stiftung in Köln statt. Chris Paul, Mitglied im Netzwerk, wird ihr Buch “Gelbe Blumen für Papa” vorlesen. Es thematisiert liebevoll und einfühlsam die Gefühle und Fragen eines Kindes nach dem Suizid eines Elternteils. Danach folgt eine Podiumsdiskussion, bei der das Publikum eingeladen ist, Fragen zu stellen und im Anschluss auch mit den Mitgliedern des Netzwerks ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Hygienebestimmungen statt. Hierdurch kann auch eine Anmeldung durch die Corona­-Schutz­-Verordnung erforderlich werden.

Den Flyer zur Veranstaltung mit weiteren Informationen finden Sie hier.